Wie Es Ist

stadttaumel der müll und du und ich 

und immer und immer ich 

und ruhe macht's schlimmer

sie kommen und gehen 

und sehen nicht aus 

wie die kinder die niemand beweint

sondern schreien nur nach mehr und nach 

mehr oder weniger 

weiß ich wie du heißt 

 

warum hast du mir nie gesagt wie es ist 

wenn wir mal alleine sind

 

drei magische sommer in dieser stadt

ich schließ meine augen doch ich werde niemals satt

wir waren nie so gerührt wie jetzt

gut gelaunt angesoffen 

hab dich wieder getroffen

hab gesehen wie du tanzt 

wie du weißt was du kannst

hab vergessen wie du heißt

bin zuhause auf reisen

 

warum hast du mir nie gesagt wie es ist

wenn man niemanden mehr vermisst

 

wenn wir lachen vor wut oder weinen aus freude

wenn ich zeit nur noch lebe und nicht mehr vergeude

wenn verstand uns zum täglichen aufstand verleitet

uns den steinigsten weg in ein luftschloss bereitet

 

und die eltern sehen wir selten

denn es gelten andere zeiten

sie verleiten und zum scheitern

wollen dich und mich begleiten

zum altar der guten sitten

selbst zerstritten 

stehen sie da

 

warum hast du mir nie gesagt wie es ist 

wenn du mich mal nicht mehr vermisst